«Alte» und die sozialen Medien

Viele Kontakte werden heute zuerst digital geknüpft, beispielsweise auf der extrem professionellen Plattform LinkedIn. Deshalb: Wenn wir nach einer Veranstaltung jemanden googeln und dabei nichts zu der Person finden, auch kein Profil auf den sozialen Medien, werden wir stutzig, denn der erste digitale Eindruck ist heute genauso wichtig, wie der analoge. Wenn wir über Kompetenz sprechen, dann gehört digitale Kommunikation

Weiterlesen

Silbernes Humankapital

Viele unserer Freundinnen und Freunde sind in ähnlichem Alter wie wir. Sie werden nun reihum pensioniert. Ist Ihnen auch aufgefallen, liebe Leserin, lieber Leser, dass man rund um die Pensionierung so viel Verschiedenes zu hören bekommt? Da gibt es den Einen, der über 40 Jahre in demselben Geschäft gearbeitet hat. Er wurde mit einem grossen Fest verabschiedet. Der Chef stand

Weiterlesen

Gedanken für die Sommerpause

Es mangelt am Willen zu verstehenWenn der älteste von sieben Bundesrät*innen «nicht drauskommt» und sich öffentlich äussert, die SwissCovid-19 App auf seinem Smartphone deswegen nicht zu installieren, läuft etwas falsch. Eigentlich müsste der Strukturwandel von oben vorgelebt werden um in der breiten Bevölkerung Akzeptanz zu finden. Wir «Alten» disqualifizieren uns selbst durch ständige Ablehnung des Neuen. Es geht dabei auch

Weiterlesen

Interview mit Marcel Rünzi

In Basel stehen im Oktober Gesamterneuerungswahlen des kantonalen Parlaments und der Regierung an. Ganz wenig hat der Wahlkampf schon angefangen, jedenfalls sind in allen Parteien die Kandidierenden fleissig daran, sich von den professionellen Werbern fotografieren zu lassen. Die Parteien haben Konzepte für den Wahlkampf, die Kandidierenden suchen zusätzlich ihren eigenen Weg, sammeln Adressen, bereiten sich für Events vor, Strassenaktionen werden

Weiterlesen

Kompetenz auf dem Prüfstand

Arbeitslos mit 50 Jahren?Im Zusammenhang mit der aktuellen Krise, so wird informiert, verlieren vermehrt ältere Menschen ihre Arbeit. Ob das stimmt ist auf Grund mangelhafter Statistik schwierig abzuschätzen. Gemäss Medienberichten haben Leute ab dem fünfzigsten Lebensjahr bereits Mühe, eine neue Stelle zu finden. Angesichts der Tatsache, dass wir dann noch 25 Jahre produktives Leben vor uns haben, stehen wir in

Weiterlesen

Talent

Am 11. Juni 1913 wurde meine Patin geboren. Wenn ich zurück denke, dann kommen mir die verschiedensten Talente in den Sinn, die sie aus meiner kindlichen Sicht gehabt hat: Obwohl kinderlos geblieben, hatte sie Talent im Umgang mit uns Kindern. Mit mir im Speziellen, denn ich liebte es, zu ihr nach Zürich in die „Ferien“ gehen zu dürfen. Sie hat

Weiterlesen

Weiterbildung im Wettbewerb

Handwerk und DigitalisierungStunden habe ich in der Werkstatt meines Vaters verbracht. Habe gelernt, welches Werkzeug für welches Material und dessen Bearbeitung geeignet ist. Als Architekt konnte ich immer wieder von dieser Erfahrung profitieren, auch wenn sich Materialien und Werkzeuge zwischenzeitlich sehr verändert haben. Gerade das Beispiel Bauwesen zeigt, wie dieses sich von einem Handwerk zunehmend in eine Industrie wandelt. Menschen,

Weiterlesen

Überfälliger Befreiungsschlag

Erfahrene Fachkräfte im FokusEs ist an der Zeit, dass wir «Alten» uns im Rahmen der aktuellen Lockerung der Bestimmungen zur Bekämpfung der Pandemie bemerkbar machen. Diejenigen welche sich noch nicht unter die Leute getrauen, haben in den letzten Wochen gelernt, welche digitalen Hilfsmittel eine Zusammenarbeit auf Distanz ermöglichen. Es ist an uns, dort wo wir gebraucht werden, unkompliziert und hilfsbereit

Weiterlesen

Verunsicherung

Wie haben Sie es mit dem Bügeln, liebe Leserin, lieber Leser? Ich kann nur sagen, es lohnt sich: in der ruhigen Wohnung dieser Tätigkeit nachzugehen, bedeutet für mich, dass ich meine Gedanken einfach so schweifen lassen kann. Heute hat sich bei mir das Wort „Verunsicherung“ in meinem Kopf festgesetzt. Warum? Als erstes las ich frühmorgens in der Zeitung (BaZ vom

Weiterlesen

«Alte» in der Pflicht

Das chronologische Alter ist nicht identisch mit dem biologischenDie gegenwärtige wirtschaftliche Situation verdient es, dass wir uns einmal über die Plattform «kompetenz60plus», die oft brachliegenden Kompetenzen älterer Menschen, Gedanken machen. Aus dem Netzwerk kam neulich der Einwand, dass bei «kompetenz60plus» weniger von «Alten» geschrieben werden sollte, da wir ja nicht per se alt seien. Vielmehr müssten wir die Aussenwahrnehmung begünstigen,

Weiterlesen

Login

Wöchentlich kostenlos neue Jobs bequem per E-Mail erhalten.